Hier berichte ich, was mein Frauchen alles zusammen mit mit angestellt hat und was wir gemeinsam erlebt haben.

Januar 2017:

Frauchen und ich sind zum Tierarzt gefahren. Ich habe in letzter Zeit so einen Hunger, ich habe das Gefühl, ich muss für 10 futtern...und irgendwie habe ich wohl Recht. Wir waren nämlich zum Ultraschall und dort haben wir einige Fruchtblasen gesehen, was heißt, dass ich schwanger bin und demnächst Babies bekomme. Frauchen freute sich und ich denke, ich werde mal schauen, was sie mir da eingebrockt hat...

 

Dezember 2016:

Frauchen wieder ganz nervös...was ist denn jetzt schon wieder los? Wir sind zum Tierarzt gefahren. Der Doktor hat mir Blut abgenommen und Frauchen ist dann erst mal wieder nach Hause gefahren. Kaum zu Hause, kam die Nachricht vom Tierarzt, wir sollten heute noch losfahren...losfahren? Wohin? Wieder zu ner Ausstellung? So kurzfristig? Das kenne ich von Frauchen aber nicht. Na ja, egal, Frauchen hat noch kurz telefoniert und dann sind wir losgefahren. Irgendwo nach Bad Dürkheim. Es war total nebelig, ich konnte selbst die Pfote nicht mehr vor den Augen sehen. Angekommen sind wir dann bei einem Ehepaar mit einem Pinscherrüden. Hey, das war ein netter Kerl mit den witzigen Namen Fritz. Fritz und ich dürften erst mal auf dem großen eingezäunten Grundstück toben. Dann habe ich mal eine Sekunde nicht aufgepasst und schon...hatte der Kerl mich am Schlawittchen und hatte mich "entjungfert". Oh Mann, was habe ich mich erschrocken, ich habe erst mal ganz laut gejammert, aber zum Glück war Frauchen da und hat mich getröstet. Dann war's auch gar nicht mehr so schlimm. Zwei Tage später sind wir nochmal da hin gefahren. Dieses Mal war ich wieder kurz unaufmerksam...also ehrlich, diese Männer sind doch alle gleich! Tststs! Jetzt erzählt Frauchen ständig irgendwas von "hoffenlich wird das Date Folgen haben". Wer weiß, was sie jetzt schon wieder meint!

Am 18.12.haben wir mal die Niederlande unsicher gemacht. Wir sind nach Gorinchem gefahren. Dort war eine ganz tolle Halle, überall Teppichboden und weihnachtlich eingerichtet. Das war sehr schön dort. Frau Blessing, die Richterin, war ganz begeistert von mir und bewertete mich mit V1, CAC, CACIB und BOB. Das war ein tolles Weihnachtsgeschenk!

 

Oktober 2016:

Bergkamen war wieder angesagt. Frauchen fuhr mit mir und Bugs zur KSA, dort richtete Herr Schäfer. Ich habe ein V1 mit allen Anwartschaften erhalten, von Bugs war er nicht so begeistert und gab ihm ein vspr.

Der 14.10....die Bundessieger-Ausstellung in Dortmund: Ein weiterer Meilenstein in unserer Ausstellungskarriere. Frauchen hat alles gegeben und ich natürlich auch und was soll ich euch sagen: Wir haben es wieder gerockt! Ich darf mich jetzt Bundessiegerin nennen. Boah, Frauchen war stolz wie Bolle...und ich glaube, ihre Augen haben etwas mehr als sonst geglänzt *hihi*.

Am 15.10. wiederholten wir den gestrigen Tag. Ich wurde Herbst-Sieger und erhielt, wie gestern, V1, CAC und CACIB. Die Richter waren Frau Astrid Schön (Bundessieger) und Frau Edith Schön (Herbst-Sieger). Vielen Dank!

 

August 2016:

Am 06.08. fuhren Annika, ihre Lana, Frauchen und ich nach Ludwigshafen. Dort waren wir wieder in Sachen Ausstellung unterwegs. Herr Schön, den ich ja schon von Österreich kannte, hat mir wieder ein V1, CAC und dieses mal das CACIB-Res. gegeben, welches aber aufgewertet wird, da die Hündin, die das CACIB bekommen hat, den Titel Internationaler Champion schon hat. Annika und Lana haben auch gut abgeschnitten, und so sind wir alle wieder zufrieden nach Hause gefahren.

28.08. - endlich mal nicht so weit fahren. Exakt 23 km trennten uns vom Ziel "Iserlohn-Letmathe". Dort richtete Frau Assenmacher-Feyel die KSA. Bugs und ich sind also mit Frauchen losgefahren und haben, was soll ich sagen, die Sache gerockt. Bugs erhielt in der Jüngstenklasse vv1 und wurde zudem auch noch bester Hund aller Jüngstenklassen und ich habe V1 mit allen Anwartschaften und das BOB gemacht. Vielen Dank an Frau Assenmacher für ihre klasse Bewertung!

 

Juli 2016:

15.07. Frauchen packt wieder den Wagen voll. Wo wohl dieses Mal unsere Reise hingeht? Wir haben Eeeewigkeiten auf der Autobahn im Stau gestanden und Frauchen hat bald eine Krise bekommen. Denn wir sollten eigentlich um 20.00 Uhr in Ungarn sein, nix da, kurz vor Mitternacht hatten wir endlich unser Ziel erreicht: Eine nette Pension in einem kleinen Ort. Frauchen machte nur noch schnell einen Spaziergang mit uns und dann ging es ab ins Bett. Am nächsten Morgen fuhren wir ein paar km zu einem Sportplatz, auf dem eine Ausstellung stattfand. Kinders, das war windig und kalt da! Und das im Hochsommer! Ich wurde Herrn Werbitskij vorgestellt. Er fand mich ganz toll und gab mir V1, CAC, CACIB und ich wurde Savaria Winner. Ich wurde dann auch noch BOS. Am Abend des gleichen Tages war dort noch eine nationale Schau...diesmal regnete es sogar und es war richtig ungemütlich. Aber auch bei Herrn Matakovic konnte ich gut punkten und erhielt V1, CAC und wiederum BOS. Danach fuhren wir erst mal wieder schnell in unsere Pension: aufwärmen, Futtern und noch einen Spaziergang machen, bevor wir uns wieder ins Bett legten. Am 17.07. fuhren wir über die Österreichische Grenze. Dort war schon wieder eine Ausstellung. Also so langsam übertreibt es Frauchen aber! Na ja, ich bin ja Vollprofi und habe mich wieder gekonnt präsentiert. So haben wir bei Frau Heger wieder ein V1, CACA, CACIB und BOS gemacht. Da wir an diesem Wochenende 2 x erfolgreich das CACIB errungen haben, sind wir sogar Österreich-Ungarn-Sieger geworden. Vielen Dank an die drei Richter, die mir solch eine tolle Bewertung gegeben haben.

Am 30. und 31. Juli ging es dann nach Bremen. Am ersten Tag wurde ich von Herrn Dux bewertet, der mir V1, CAC und das Res. CACIB gab. Am zweiten Tag richtete mich Herr Douma, dort erhielt ich V1 und CAC. Herzlichen Dank an die beiden Richter für ihre Bewertung. 

 

Juni 2016:

04.06....was ist denn mit Frauchen los? Herrje, was ist die aufgeregt! Wir fuhren nach Siegen und Frauchen erzählte irgendwas von "Zuchtzulassung". Wir mussten dann dort auf den Platz gehen, ein Richter Herr Freudenberger begutachtete mich sehr genau, hat mich gemessen und mein Wesen genau überprüft. Danach hat er in der Gruppe noch etwas über mich erzählt und gratulierte Frauchen dann zur bestandenen Zuchtzulassung.  Sie hat sich irre gefreut. Allerdings frage ich mich, was wohl demnächst noch alles auf mich zukommt...

Der 12. Juni wird Frauchen und mir wohl sehr lange in Erinnerung bleiben. In Rheinberg war die Jahressiegerauslese des PSK. Da können nur Hunde gemeldet werden, die schon vorher bewiesen haben, dass sie sehr gute Vertreter ihrer Rasse sind. Frauchen hat mich und Bugs dort gemeldet. Und was soll ich euch sagen, nicht nur dass Bugs "Baby-Jahressieger" geworden ist, ich habe dort den Vogel abgeschosssen! Ich habe bei Herrn Freudenberger das V1, gemacht und wurde dann auch Jahressieger und sogar der schönste Pinscher! Ist das nicht klasse? Frauchen hat fast hyperventiliert!

Am 18. und 19. Juni sind Tisha und ich wieder stuuuundenlang durch die Gegend gefahren. Angekommen sind wir dann letztendlich in Klagenfurt. Dort waren wieder zwei Ausstellungen. Am Samstag richtete uns Frau Dollmann. Ich erhielt von ihr ein V1, CACA und CACIB. Am Sonntag richtete uns Herr Schön, auch er gab mir ein V1, CACA und CACIB, zudem wurde ich auch Alpensieger. Tisha hat an diesem Wochenende ihren Championtitel "Österreichischer Champion" vollendet.

 

Mai 2016:

Am 06.05. kam Frauchen auf eine Idee...ich denke an nichts böses und da setzt sie mir plötzlich so einen kleinen roten, vor Selbstbewusstsein strotzenden Rüden vor die Nase! Sie meinte, das ist jetzt mein neuer "Lebensgefährte". Na ja, er sprach meine Landessprache und so kamen wir schnell miteinander klar. Aber rotzfrech ist der, Holla die Waldfee!!! Da wird Frauchen noch viel Spass bekommen!

Den restlichen Monat ließen wir es mal ruhiger angehen und ich konnte bis zum 22.05. entspannen und mit Bugs, meinem neuen Kumpel, Quatsch machen. An dem Tag fuhren wir nach Mönchengladbach. Frauchen faselte was von "Premiere für Bugs". Später war dann klar, Bugs wurde das erste Mal ausgestellt. Hihi, der hat sich vielleicht daneben benommen... Da muss aber einer noch viel lernen! Ich zeigte ihm dann, wie man es richtig macht und erhielt von Frau Roskam van Bergen das V1 und BOS, Bugs machte vv1.

 

April 2016:

Frauchen hat immer Überraschungen parat! Heute, am 03.04., fuhren wir nach Essen. Kaum bin ich ausgestiegen, habe ich schon einen Pinscherkollegen getroffen. Gerade habe ich angefangen, mit ihm zu spielen, kommt der nächste Pinschi um die Ecke...da war wohl irgendwo ein Nest! Später erzählte mir Frauchen, dass das ein Pinschertreffen war. Das war total toll! Wir sind spazieren gegangen und Frauchen hat mit ganz vielen Leuten gequatscht und gelacht. Später haben wir uns dann in ein Cafe gesetzt und danach sind wir gut gelaunt wieder nach Hause gefahren.

Am 23.04. ist Frauchen mit mir und Tisha nach Lingen gefahren. Da war wieder eine Ausstellung. Wir haben dort total abgeräumt: Ich habe V1 und CACIB sowie BOS (beste Hündin) bei Frau Blessing gemacht und Tisha hat es mir nachgemacht, auch sie hat V1, CACIB und BOS bei Frau Onstenk-Schenk gemacht. Frauchen ist bald ausgeflippt vor Freude.

Am Tag drauf waren wir in Bielefeld zur Ausstellung. Das Wetter war echtes Aprilwetter...Sonne, Regen, Schnee, Wind...es war einfach nur BÄÄÄH! Herr Seidel hat mich mit V1 bewertet und ich wurde dann noch BOB. Durchgefroren, aber glücklich und zufrieden fuhren wir wieder nach Hause.

Am 25.04. sind Frauchen und ich nach Werl zum Tierarzt gefahren. Dort wurden mir Tropfen in die Augen gemacht. Die waren vielleicht komisch! Meine Pupillen wurden ganz weit und ich konnte nur noch verschwommen sehen. Die Ärztin sah meine Augen genau an ("schau mir in die Augen, Kleine....") und bestätigte mir dann, dass ich ganz gesunde Augen habe. Wusste ich zwar vorher auch schon, aber jetzt hat es Frauchen auch schriftlich.

 

März 2016:
Am 04. März sind Frauchen und ich mit meiner Dobermannfreundin Morticia gaaaanz lange gefahren. Wir sind nach Graz/Österreich gefahren. Dort trafen wir zunächst Daniela, eine gute Bekannte von Frauchen. Bei Daniela durfte Tisha und ich ganz viel toben und laufen. Das tat gut nach der langen Fahrt! An den beiden darauffolgenden Tagen hatte ich zwei Ausstellungen. Am Samstag startete ich das allererste Mal in der Zwischenklasse, Frauchen meinte, da würden die Erwachsenen starten...und was soll ich euch sagen? Ich bin Clubsieger geworden! Yipiiie! Der Richter war Herr Vesic. Am Sonntag richtete dann Frau Simcic, die meinte, ich hätte ein paar Gramm zu viel auf den Rippen und gab mir u. a. deswegen ein V2. Na ja, ich passe mich halt meinem Frauchen an *gg* 

Am 13. März fuhr Frauchen mit mir ins Ruhrgebiet, es ging nach Herne zur Abteilung Gladbeck. Dort war wieder eine Ausstellung und dieses Mal richtete u. a. Herr Freudenberger. Herr Freudenberger gab mir ein V1 und ich wurde Ruhrgebietssieger. Frauchen war sehr stolz und ich bekam ein tolle Schleife!

Am 25. März fuhren wir nach Dortmund zur OG Schau. Irgendwie wollte der Wettergott so gar nicht mitspielen und es war mehr oder minder nur am regnen...voll doof. Aber Frauchen und ich haben uns trotzdem wacker geschlagen und habe bei Frau Wacholder ein V* erhalten.

 

Januar und Februar 2016:

Nix passiert...ich glaube, Frauchen hält Winterschlaf :-) Einzige Neuigkeit, die es zu berichten gibt: Frauchen erzählt, dass ich einen Lebensgefährten bekomme. Weiß der Geier, was sie jetzt schon wieder verrücktes ausheckt!

 

Dezember 2015:

Wir waren wieder "on Tour"! Am 05. und 06.12. waren wir mit ein paar Dobermann-Kumpels in Kassel zur Ausstellung. Frauchen war etwas im Stress, denn die Dobis und die Pinscher wurden in unterschiedlichen Hallen gerichtet und so musste sie mehrmals hin und her hetzen, um nichts zu verpassen. Ich habe wieder ein paar nette Pinscher getroffen, so auch eine Cousine von mir, die ich schon in Bergkamen kennengelernt hatte und meinen alten Kumpel Fiete, den ich aus Hamburg kenne. Am Samstag war Frau Keil die Richterin und sie bescheinigte mit ein V1 und Jugend-BOB, am Sonntag war Frau Bischoff nicht der gleichen Meinung und ich ging mit einem SG 1 aus dem Ring.

Am 12.12. fuhr ich mit Frauchen und Vally mit ihren beiden Zwergpinschern nach Holland zur Winner Amsterdam. Das ist die größte Ausstellung in Holland, vergleichbar mit der Bundessieger in Dortmund. Frauchen hat mich dem Richter Herr Vesic vorgestellt und er fand, ich war es wert, den Titel "Jeugdwinster Amsterdam" zu bekommen. Außerdem erhielt ich noch das Jugend-BOB. Das war ein ganz toller Tag!

Außerdem bekam Frauchen Post vom PSK. Ich bin nun offiziell deutsche Staatsbürgerin! Meine Ahnentafel wurde anerkannt und ins deutsche Zuchtbuch übernommen. Auch bekamen wir das Ergebnis der HD-Untersuchung: A1 - besser geht's nicht!!!

 

November 2015:

Wir haben fleißig geübt und es hat sich bezahlt gemacht! Am 14.11. haben wir uns auf den Weg nach Karlsruhe gemacht und wurden von Herrn Wächter mit einem V1, Jugend-BOB und BOB belohnt. Frauchen hat sich, glaube ich, mehr als ich gefreut, denn ab heute bin ich nun auch VDH-Jugend-Champion. Ich war - typisch pinscherlike, vollkommen genervt, weil sie Fotos von mir mit der Siegerschleife machen wollte. Es war kalt und windig draußen, ich bekomme dieses rote Ding an mein Halsband gebappert und soll auch noch nett in die Kamera schauen...ich denke gar nicht dran! 

Am 24.11. sind Frauchen und ich nach Werl zum Tierarzt gefahren. Die Ärztin gab mir eine Spritze in den Pöppes, Mensch, das tat weh! Die Ärztin kann bei mir keinen Blumenkorb mehr gewinnen!!! Und das schlimmste war, ich bin auf einmal ganz wackelig auf den Beinen geworden, aber wenn die denken, ich gebe auf und lege mich schlafen, dann haben sie die Rechnung nicht mit der Pinscherette gemacht! Ich habe gekämpft und gekämpft und...bin dann doch eingeschlafen :-( Kurze Zeit später war ich aber wieder wach und wir fuhren nach Hause. Frauchen war glücklich, denn sie sagte zu Hause, ich hätte eine top Hüfte. Okay, wenn Frauchen glücklich ist, bin ich es auch!

 

Oktober 2015:

Nach diesen vielen erfolgreichen Ausstellungen, gab es diesen Monat mal so richtig eins auf die Nase. In Rostock am 03.10. und in Dortmund am 17. und 18.10. meinten die Richter E. Ahrendts, Hübentahl und Lohmann, dass ich einige Fehler hätte und ich deswegen nicht ein Vorzüglich, sondern "nur" ein Sehr Gut erhalten würde. Nun gut, ich kann nicht jedem Richter gefallen (und vielleicht tut ein Dämpfer ab und an auch mal ganz gut). Frauchen und ich haben aus unseren Fehlern gelernt und etwas gearbeitet und nun hoffen wir, dass wir in Zukunft wieder besser abschneiden.

 

September 2015:

Am 06. September ging es zur KSA nach Gütersloh. Dort war Frau Onstek-Schenk und richtete. Auch sie fand mich sehr hübsch und ich erhielt wieder das V1. Gleichfalls wurde ich zum schönsten schwarzen Pinscher auserwählt.

Am 13. September waren Frauchen und ich in Castrop-Rauxel. Bei Herrn Deck-Dimen erhielt ich das V1, Jugend-BOB und wurde auch BOB. Damit habe ich jetzt alle Anwartschaften für den Klubjugendsieger. Frauchen und ich sind super stolz!

 

August 2015:

Am 09. August fuhr Frauchen eine weite Strecke mit mir, es ging nach Gießen. Dort war auch wieder eine Ausstellung und es richtete u. a. ein niederländischer Richter, Herr van Dijk. Ich war sehr aufgeregt, denn das erste Mal hatte ich direkte Konkurrenz in meiner Klasse. Frauchen und ich gaben uns richtig Mühe und es wurde belohnt. Wir bekamen wieder ein vv1.

"Jetzt wird es ernst", meinte Frauchen: "Du stehst jetzt in der Jugendklasse. Jetzt geht's um was". Was sie wohl damit meint? Na ja, wir fuhren also für zwei Tage nach Leipzig, ich im zarten Alter von 9 Monaten und 4 Tagen... Und dann habe ich verstanden was sie meint: Ich hatte 2 weitere Konkurrentinnen in meiner Klasse, die teilweise mehrere Monate älter waren als ich. Am ersten Tag bekam ich bei Herrn Nagel ein V2, damit waren wir zufrieden. Aber der nächste Tag war der Hammer! Bei Frau Roloff erhielten wir V1 und wurden gleichzeitig German Youth winner. Yeah! Der erste Tagestitel mit gerade mal 9 Monaten. Frauchen hat sich vor Freude doch glatt ein paar Tränchen verdrückt.

Die Woche danach fuhren wir nach Hamburg. Dort war wieder eine Ausstellung, die über zwei Tage ging. Am ersten Tag stand eine sehr schöne rote Hündin mit mir im Ring. Ich habe an dem Tag das V2 bei Frau Wachholder gemacht. Am nächsten Tag richtete Herr Fertig und es stand noch eine weitere Hündin mit im Ring. Ich habe mich wieder von meiner besten Seite gezeigt und das V1 gemacht.

 

Juni 2015:

Am 28. Juni fuhren wir nach Bergkamen zur KSA. Da durfte ich schon in der Jüngstenklasse stehen! Neben dem vv1, das ich erhielt, wurde ich sogar BOB (Best of Breed), woooow, was war ich stolz! Vielen Dank an Herrn Fertig, der mich so nett gerichtet hat.

 

Mai 2015:

Am 14.05. habe ich mein Debut auf der KSA in Münster gehabt. Ich wurde das erste Mal in der Babyklasse ausgestellt. Der Richter meinte, ich müsse noch etwas Ringerfahrung bekommen, aber ansonsten wäre ich eine sehr Hübsche. Frauchen und ich gingen mit einem vv1 aus dem Ring. Der nette Richter war Herr Schneider.

Drei Tage später waren wir schon wieder unterwegs, dieses Mal ging es zur KSA nach Witten. Dort war Frau Keil die Richterin, die ebenfalls meinte, ich wäre eine ganz Hübsche. Sie gab mir auch ein vv1 und ich wurde sogar das schönste Baby der Ausstellung an diesem Tag.

 

März 2015:

Heute, am 27.03.2015 ist es soweit. Frauchen und ich haben uns kennengelernt. Sie spricht zwar eine ganz komische Sprache, die ich nicht verstehe, aber wir werden uns schon irgendwie arrangieren *gg*. 

 

Dezember 2014:

Frauchen hat sich verliebt...in mich :-) Sie hat Kontakt mit Tatijana aufgenommen und sie sind übereingekommen, dass ich demnächst nach Deutschland ziehen soll.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!